Deutsche Literotica - fesselnde Worte der Erotik

Deutsche Literotica – fesselnde Worte der Erotik

Deutsche Literotic ist gefragter denn je, denn fesselnde Worte der Erotik lenken ab und machen Lust auf mehr. Wer möchte sich nicht in eine Welt voller Erotik und sexueller Lust flüchten und den stressigen Alltag für einen Moment vergessen? Die Aufgabe der Verfasser eines Literoticas ist es, allein mit passenden Worten den Leser oder die Leserin regelrecht gedanklich zu fesseln und im besten Fall zu einem echten Orgasmus zu bringen. Aber auch das eigene Kopf Kino der Leserschaft kann sich endlich wieder in der eigenen Fantasie verlieren. Deutsche Literoticas haben eine unsagbar erotische Fantasie und das Talent, jedes Erlebnis in die passenden Worte zu verwandeln.

Ein guter Literotica spielt mit seiner Leserschaft

Die meisten Verfasser haben ihr eigenes Spezialgebiet und bringen gerade besonders erotische Themen mit fesselnden Worten gerne zu Papier. Dabei spielt es keine Rolle, ob man persönliche Erfahrungen mit diesem Fetisch oder der Sex Art gemacht hat. Es geht schließlich nur um die richtigen Worte. Die Fantasie des Literoticas muss daher sehr umfassend sein. Häufig wird aber auch das private Sex Leben oder eigens erlebte Dates gerne als Grundlage für eine erotische Geschichte genommen. Denn selbst Erlebtes lässt sich einfach am besten schreiben. Als Leser oder Leserin merkt man auch bereits in den ersten Sätzen, ob der Autor oder die Autorin Erfahrungen mit dem Geschehen in den Sex Geschichten gemacht hat. Schließlich möchte man nicht einfach lesen, nein man möchte das Gelesene förmlich spüren und am Liebsten sogar live dabei sein. Genau darum geht es bei der deutschen Literotic. Ein guter Literotica spielt mit seiner Leserschaft.

Was ist das Besondere an deutscher Literotic?

Das Besondere an deutscher Literotic ist das Erlebnis des Lesers oder der Leserin. Ja auch immer mehr Frauen greifen gerne mal zur erotischen Lektüre. Als Leser hat man immer wieder das Gefühl selbst in das Geschehen hinein zu schlüpfen und wenn es nur im Kopf Kino ist. Man möchte dem stressigen Alltag entfliehen und kann sich endlich in den eigenen erotischen Träumen wiederfinden. Aber viele Leser und Leserinnen befriedigen so auch ihren eigentlich geheimen Fetisch. Wenn man selbst nicht mit dem Partner oder der Partnerin über die erotischen Wünsche und Träume sprechen kann, kommt die Literotic gerade Recht.

Lies auch: Deutsche Wichsanleitung mit den besten Tipps zum Wichsen

Wer schreibt erotische Literatur?

Wer sich fragt, wer hinter den Werken steht, wird meist keinen Namen finden. Denn deutsche Verfasser erotischer Texte verwenden sehr gerne einen Künstlernamen oder schreiben anonym. Warum auch immer, aber jeder kann seine erotischen Literaturwerke im Netz veröffentlichen. Egal ob es die Hausfrau von nebenan ist oder eben der professionelle Autor, der jeden Tag neue Werke erschafft. Viele Frauen schreiben erotische Geschichten und lassen sich auf diese Buchstaben Spielwiese ein. Schließlich kann man so völlig anonym seinen frivolen Gedanken einen Rahmen geben. Es ist ja auch nichts Verwerfliches daran, einfach mal seine eigene verdorbene Fantasie spielen zu lassen. Oder eben die eigenen Sexträume in Worte zu verwandeln. Es gibt auch viele Hobby Autoren, die sich mit Sex Geschichten oder erotischen Hörbüchern ein Taschengeld verdienen. Abschließend kann man sagen, wirklich jeder mit einer blühenden Phantasie kann literarische Höhepunkte in Form von Wörtern verfassen.

Lies auch: Wie du mit erotischen Kurzgeschichten Geld verdienen kannst

Wie lang sollte eine Literotic Geschichte sein?

Die Länge der verschiedenen Literotic Geschichten ist immer verschieden. Man kann nicht pauschal sagen, das ist die perfekte Länge. Selbstverständlich wird auch eine Literotic Geschichte in den meisten Fällen mit einer Einleitung, einem Hauptteil und einem Abschluss aufgebaut. Aber es gibt auch viele Mehrteiler oder gar erotische Romane. Es kommt immer auf den Schreiber oder Autor selbst drauf an. Wichtig bei den erotischen Storys ist natürlich, dass sie niemals gehetzt klingen. Denn das würde den Leser oder die Leserin wohl eher abschrecken. Man muss eine Beziehung zu seinem Leser oder seiner Leserin aufbauen und immer die passenden Worte finden. Denn das Ziel des Literoticers ist natürlich, dass die Leserschaft seine Geschichte fühlt und sich in jeder Zeile selbst in das Geschehen hineintasten kann.

Welche Themen sind in der Leserschaft erotischer Stories besonders beliebt:

Kann man mit Literotic echte Orgasmen auslösen?

Kann man mit Literotic echte Orgasmen auslösen?

Vielleicht fragt man sich tatsächlich, ob man mit Literotic auch echte Orgasmen auslösen kann. Ja das ist möglich! Denn der Leser oder die Leserin möchte sich ablenken und ein erotisches Highlight erleben. Anders als bei anderen Erotik Angeboten im World Wide Web, muss die Leserschaft bei der erotischen Lektüre selbst das Kopf Kino anstrengen. Jedoch ist gerade das der nötige Kick. Wählt man also die richtige Geschichte aus, kann dies schnell einen Höhepunkt auslösen.

Vorheriger ArtikelVerliebt in eine Nutte