Gewalt Cams

Rollenspiel Vergewaltigung

Vergewaltigung als Rollenspiel wird vor allem bei jungen Paaren immer beliebter. Wir haben uns mit diesen Fantasien schon öfters beschäftigt und dazu auch Rape Play Geschichten geschrieben. In einem Rollenspiel gibt es keine Grenzen. Alles das darf passieren, was beide mögen. Moral spielt dabei keine Rolle. Ganz entscheidend und vor allem bei einem Rollenspiel Vergewaltigung ist, das Beide zuvor darüber gesprochen haben.

Vergewaltigung als Rollenspiel - Rape play - wird immer beliebter

Ein Safeword muss in jedem Fall vor dem Rollenspiel festgelegt werden. Sobald dieses Wort von ihr ausgesprochen wird, ist das Vergewaltigungsspiel sofort zu beenden.

Vergewaltigung – extremes Rollenspiel

Der Wunsch einer Vergewaltigung geht oft von ihr aus. Von ihm in der Regel weniger. Wenn Sie den Wunsch nach einem Rollenspiel Vergewaltigung äußert, ist er zunächst meistens ein wenig geschockt.
Neben dem Safeword ist es wichtig, die Grenzen genau festzulegen. Das Rollenspiel sollte zunächst eine einmalige Sache sein. Andernfalls könnten die Grenzen verschwimmen. Wenn sie ein Nein sagt, ist das im Rollenspiel der Startzuschuss. Doch was passiert, wenn er Wochen danach ein erneutes Nein als neuen Anreiz betrachtet? Die Grenzen können also leicht verschwimmen.

Rollenspiel Vergewaltigung – ein lustvoll-gefährliches Spiel

Das Spiel mit der Vergewaltigung ist also nicht ohne Risiko. Sollte er sich darauf einlassen, raten wir bei frischen Beziehungen sogar zu einer Art schriftlichen Einwilligung ihrerseits.

Wenn sie ihm sagt »Liebling, vergewaltigst Du mich?«, muss er das erst einmal verdauen. Und das nicht ohne Grund.
Ein solches Spiel kann ganz schnell schief gehen. Einige Paare versuchen das Rollenspiel Vergewaltigung so realistisch, wie möglich umzusetzen. Er überfällt sie im Wald oder im Park. Für sie ist das überraschend. Die Angst beklemmend, da sie ihn vielleicht durch das bedeckte Gesicht nicht erkennt. Passanten könnten die Situation falsch deuten. Vieles kann schiefgehen. Ein solches Rollenspiel sollte daher nie in der Öffentlichkeit stattfinden.

Will sie wirklich vergewaltigt werden?

Hier liegt der Knackpunkt. Es gibt viele Frauen, die Vergewaltigungsfantasien haben. Das heißt aber nicht, dass sie sich das wirklich wünschen, auch wenn sie es plötzlich aussprechen. Frauen sind kompliziert. Solche Wünsche sollten immer mit großer Vorsicht betrachtet werden.
Generell ist das Rollenspiel der Vergewaltigung weit unter Paaren verbreitet. Wenn die Lust auf beiden Seiten sehr groß ist, raten wir zu einem geplanten Spiel daheim. Das ist vielleicht auf den ersten Blick nicht so faszinierend, kann aber vor späteren Problemen bewahren.

Will sie spielerisch vergewaltigt werden, dann überfalle sie keinesfalls maskiert irgendwo in der Öffentlichkeit. Wenn sie nicht weiß, dass Du es bist, kann dadurch die Beziehung später schaden nehmen. Möchtet Ihr diese Gewaltfantasie unbedingt ausleben, kannst Du sie einfach an einem Abend unter (spielerischen) Zwang nehmen. Aber: Einige Tage vorher solltet ihr darüber sprechen und besagtes Safeword vereinbaren.

Du kannst Sie dann fesseln, ins Schlafzimmer zerren und sie (spielerisch) vergewaltigen. Sollte sie jedoch das Safeword aussprechen, ist das Rollenspiel sofort zu beenden.

Rape Play – Fetisch Treffen

Single-Frauen, die einmal ein Rollenspiel Vergewaltigung ausleben wollen, halten oft auf Fetisch Partys danach Ausschau. Dabei wird immer wieder gerne das Rape Play angeboten. Auch hier muss natürlich im Vorfeld ein Safeword vereinbart werden. Das Spiel mit der Vergewaltigung kann für sie durchaus richtig geil sein. Safeword und Grenzen müssen aber von vornherein genau geklärt sein.
Immer öfters findet bei einem Fetisch Treffen ein Rape Play statt. Problematisch ist das aber, dass sich in der Regel Fremde treffen, um ihre Fantasien auszuleben. Da viele Fetisch Partys privat organisiert sind, kann es leicht außer Kontrolle geraten. Schon öfters kam es vor, dass die falsche Frau vergewaltigt wurde.
Und überhaupt, sind die Fantasien manchmal die Schönsten, die einfach nur in unserem Kopf schwirren und unerfüllt bleiben.

Die Kiste der Pandora

Dennoch sollte jeder bei diesem Rollenspiel sehr vorsichtig sein. Viele Frauen interessieren sich dafür, spielerisch vom Partner vergewaltigt zu werden. Aber wie so oft, können Fantasie und Realität weit auseinanderliegen.
Einige Frauen beschreiben danach die Situation verworren. Auf der einen Seite hat es ihnen gefallen, hart und unter Zwang genommen zu werden. Auf der anderen Seite beschreiben sie aber auch ein Gefühl der Angst, das sich im Laufe der Zeit danach verstärkte. Bei manchen Paaren war sogar das Liebesleben danach deutlich gestört. Das Vertrauen schwand. Sex danach kann sogar unerträglich werden.

Und wieder gibt es Frauen, die sich durch das Spiel der Vergewaltigung richtig scharf erregen lassen und danach ganz normalen Sex mit ihrem Partner haben. Die Spannbreite der Gefühle danach kann also unheimlich groß sein. Daran ändert sich auch nichts, wenn beide zuvor ausführlich über die Fantasie (Rollenspiel Vergewaltigung) gesprochen haben. Soll die Fantasie in Realität umgesetzt werden, raten wir Euch dazu, das sehr genau zu besprechen. Schnell kann es passieren, dass die Kiste der Pandora geöffnet wird.

Vorheriger ArtikelVerliebt in eine Nutte
Nächster ArtikelWas sind Taschengeldladies?